Peter Reuschel, Gründer und CEO

Bund i wurde von Peter Reuschel initiiert. Herr Reuschel war vor der Gründung von Bund i mehrere Jahre in verschiedenen Funktionen bei den Industrieunternehmen IBM  und SAP tätig. Unter anderem baute Herr Reuschel von 1998 – 2000 das europäische Venture-Capital-Geschäft für die SAP auf. Ab dem Jahr 2000 bis Ende August 2009 fokussierte er sich auf den Aufbau des von ihm 1998 initiierten und gemeinsam mit Jon Friedländer und Dr. Ralph Münch gegründeten Unternehmens InterComponentWare AG (ICW). Während seiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der ICW wurde unter seiner Führung mit finanzieller Unterstützung von namhaften Privatinvestoren die Basis für eine umfassende e-Health-Plattform inklusive Infrastruktur und Framework für den Aufbau eines Ecosystems gelegt. Die Technologie und die Produkte der ICW dienen dem Ziel, die Prozesse und die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen unter Einbeziehung und unter Berücksichtigung der informationellen Selbstbestimmung des Patienten zu verbessern.

Basierend auf eigenen Erfahrungen und Herausforderungen bei der Realisierung und Finanzierung von großen Plattform-Innovationen unter Berücksichtigung und Gestaltung der  Rahmenbedingungen (z.B. öffentliche Akzeptanz, Schaffung gesetzlicher Voraussetzungen und Sicherstellung Finanzierungsmodelle an der Nahtstelle zwischen Staat, non-profit- und privaten Organisationen) entwickelte er das Konzept „Bund i“.

Nach Feedback durch Vorstände von großen Industrieunternehmen, Gründern von High-Tech-Firmen, Partnern von VC-Gesellschaften sowie Vertretern von Corporate VCs aus Europa, USA, Israel und China sowie Vertretern der Politik  gründete Peter Reuschel Ende 2010 die Firma Bund i VC Beratung GmbH, die sich um die Gründung und Verwaltung der Bund i- Beteiligungsfirma und die Betreuung der Ventures kümmert.

Frank Falkenberg, Partner und CFO

Frank Falkenberg arbeitete 9 Jahre als Head of Finance und zuletzt als Geschäftsführer für eine Private Equity Gesellschaft und war dort für die Bereiche Finanzen, Recht, Steuern und Fondsadministration verantwortlich. Er war in dieser Zeit in seinen Funktionen in über 20 Transaktionen involviert und verantwortete dabei ein Fondsvolumen von bis zu 650 Millionen Euro. Frank Falkenberg studierte Wirtschaftswissenschaften bis zum Vordiplom und Rechtswissenschaften und ist als Rechtsanwalt zugelassen. Vor dem Beginn seiner Tätigkeit im Bereich Private Equity arbeitete Herr Falkenberg 1 ½ Jahre als Consultant bei der Unternehmensberatung Edelmann, anschließend wechselte er für vier Jahre zur Otto Group Hamburg; davon jeweils ca. zwei Jahre als Senior Referent im Bereich Vertragswesen/Recht und als Senior Financial Controller im Bereich International Accounting, der unter anderem Sonderthemen wie Merger and Acquisition umfasste. Anschließend war Herr Falkenberg für ca. ein Jahr als designierter CFO für ein Startup-Unternehmen tätig.

Dr. Georg Schwegler, Partner 

Georg Schwegler ist seit Mai 2013 bei Bund-i als Partner aktiv. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk in der Venture Capital, Start-up und Inkubatoren Community in Deutschland, Europa, Israel und den USA was auf seiner über 12jährigen Tätigkeit in der T-Venture, der Venture Capital Tochter der Deutschen Telekom basiert. T-Venture ist einer der größten Corporate Venture Capital Unternehmen weltweit.

Dort war er seit April 2005 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) und zudem Chairman der T-Venture of America Inc. Während seiner Zeit als CEO hat sich das aktive Portfolio der T-Venture von 26 auf 92 Unternehmen vergrößert und das Capital under management erhöhte sich von ca. USD 480 m auf ca. USD 1 Mrd. Georg Schwegler hat die vollständige Etablierung der zweiten Fundgeneration in der Telekom umgesetzt sowie die aktuelle dritte Fundgeneration implementiert. Zudem hat er die Geschäftstätigkeit auf Seed- und Leadpositionen im Portfolio erweitert. T-Venture hat in der Vergangenheit eine überdurchschnittliche Rendite erwirtschaftet, die immer auch mit prominenten Exits einher ging (z.B. Intershop, WebEx, Danger, Flarion, Ruckus, Demandware, BelAir, CoreOptics).

Vor seinem Eintritt in die T-Venture leitete Georg Schwegler in der Deutschen Telekom das zentrale F&E Programm sowie die zentralen Innovationsprogramme. Davor war er als Berater im Bereich Marketing Research tätig.

Er hat an der Universität zu Köln die Promotion zum Dr. rer.pol. sowie den Abschluß zum Dipl.-Kfm. absolviert.